Martin Kesper

Über den Film

Gemeinsam mit Holger Lengner habe ich 2003 eine Exkursion nach Neuseeland unternommen, um der Frage nachzugehen, wie es möglich war, dass die komplette Herr der Ringe Trilogie auf zwei Inseln im Südpazifik gedreht werden konnte und welche Folgen das für die Inseln hatte.

Ohne Kooperation mit einem Fernsehsender hat uns die Produktionsfirma vom Herrn der Ringe die Zusammenarbeit verweigert, aber davon haben wir uns nicht aufhalten lassen.

Dabei herausgekommen ist ein interviewlastiger Low-Budget Dokumentarfilm im 45 Minuten Format.

Wir haben damals den Fehler gemacht, urheberrechtlich geschützte Musik zu verwenden, weswegen wir den Film aus Mittelerde nicht online stellen können.