Martin Kesper

Martin Kesper

Aktuell

Buchempfehlung

vom 21.09.2021

Eigentlich wollte ich nur einen kurzen Clip machen, um ein Buch zu empfehlen, das ich für sehr wichtig halte. Ist dann doch sieben Minuten lang geworden. Wer glaubt die Zeit nicht zu haben, hier die Empfehlung für die deutsche Übersetzung:

Kate Raworth, Die Donut-Ökonomie, Carl Hanser Verlag

Die Qual nach der Wahl

02.12.2021

Da ich in diesem Jahr bei den Grünen eingetreten bin, um unseren lokalen Kandidaten aus Unna zu unterstützen, habe ich jetzt die Qual nach der Wahl: Ich bin aufgerufen über den Koalitionsvertrag abzustimmen. Nicht das ich mich besonders in der Partei engagiere und ich beteilige mich auch nicht an den öden Diskussionen auf den innerparteilichen Plattformen. Aber an dieser Abstimmung wollte ich teilnehmen. Es blieb mir also nichts anderes übrig, als mich mit dem Koalitionsvertrag auseinanderzusetzen. Daher habe ich angefangen zu lesen. Und nicht lange durchgehalten. Der Vertrag ist einschläfernd und schrecklich vage, wobei der "idealerweise" auf 2030 vorgezogene Kohleausstieg (Seite 5) nur der Gipfel des Eisbergs ist.

Weiterlesen

Foto der 47. Woche

29.11.2021

Unna (Christian Finger crashed his cymbal.)

Foto der 46. Woche

22.11.2021

Dortmund

Foto der 45. KW

15.11.2021

Lost Place

Foto der 44. Woche

07.11.2021

Unna

Foto der 43. KW

01.11.2021

Mike Rijnierse erklärt seine Lichtkunst, Unna

Foto der 40. Woche

11.10.2021

Hannover

Foto der 39. KW

03.10.2021

Ahlen

Foto der 38. Woche

27.09.2021

Bochum

Foto der 36. KW

14.09.2021

Sönnern

Außerdem

14.09.2021

Beim KunstOrtUnna:RESET mit 75% der Familie Köhler und Frenzy Höhne (links außen) vor ihrer Kunstaktion "Demonstration".

Blick zurück

03.09.2021

Vor sechzehn Jahren wurde Frau Merkel Kanzlerin und somit Inhaberin der Richtlinienkompetenz deutscher Bundespolitik. Ich war damals First Officer - im Volksmund Co-Pilot - einer deutschen Fluglinie und habe Passagiere durch Europa geflogen. Der Verdienst war gut, selbst wenn ich Teilzeit arbeitete. Ich machte mich auf die Suche nach einer Immobilie, von der aus ich die Welt bereisen wollte. Der Klimawandel rückte in das Bewusstsein der Öffentlichkeit. Ich beruhigte mein Gewissen mit dem Gedanken, dass ich nur für den sicheren Transport der Passagiere sorgte, die für ihre Tickets bezahlt hatten und somit die Verantwortung für den Ausstoss von, ich weiß nicht wieviel, Tonnen Kohlendioxid trugen.

Weiterlesen

Newsletter

permanent

Da ich mich bei den sozialen Netzwerken augeklinkt habe (Lesen Sie hier warum.), ist die beste Option über meine Aktivitäten auf dem Laufenden zu bleiben mein Newsletter. Dieser erscheint nicht zu allem, was ich hier auf der Seite verbreite, sondern nur wenn etwas wichtiges anliegt.

Für den Versand des Newsletters nutze ich den deutschen Anbieter CleverReach.

Hier geht es zum Anmeldeformular.